Schönberg im Stubaital

Schönberg mit seinen zahlreichen Ortsteilen liegt dort, wo das Stubaital in das Wipptal mündet.

Meereshöhe: 1.013 m ü.d.M.

Schönberg im Stubaital liegt auf einer Terrasse zwischen den Flüssen Ruetz und Sill mit dem Ortsteil Schönberg als Zentrum der Gemeinde. Während der Schlacht am Bergisel hatte der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer mehrmals in Schönberg sein Hauptquartier aufgeschlagen. Heute ist der Urlaubsort an drei Seiten von der über die Europabrücke führenden Brennerautobahn umgeben, auf die auch im Gemeindewappen verwiesen wird: Die Kerbe mit den schwarz-weißen Balken soll die Europabrücke darstellen, die das Wipptal überspannt…

Der Sommer in Schönberg ist von der umliegenden Bergwelt geprägt, die zu zahlreichen Wanderungen einlädt, z.B. zu den Erdpyramiden und zum Aussichtspunkt Gleins. Vom Gleinserhof, der einzigen Aussichtswarte Nordtirols, hat man einen wunderschönen Ausblick auf das Stubaital, Innsbruck und die Nordkette. Wenns höher hinauf gehen soll, ist die Stubaier Wildspitze mit ihren 3.341 m einer der imposanten Dreitausender der Stubaier Alpen. Auch Mountainbiker können sich auf eine Vielzahl an Tourenmöglichkeiten wie die König Serles Tour, die Zauberwaldroute oder die Kleine Talrunde freuen. Das Dorf selbst hat dann noch das Tenniscenter mit zwei überdachten Tennisplätzen zu bieten. Übrigens: Schönberg liegt nur wenige Kilometer von Innsbruck entfernt, ideal für einen Ausflug in die Alpenstadt!

Beeindruckend ist die Europabrücke, die nahe beim Dorf das Wipptal überspannt. Mit 192 m Höhe ist sie nicht nur die höchste Brücke Europas, sondern auch beliebt bei Bungeespringern. Ein aufregender Anblick, wenn sich jemand mit einem Seil gesichert von der Brücke herabstürzt! Im Winter geht es im Stubaital mit gleich vier Skigebieten hoch her, denn das Skigebiet Schlick 2000, die Serlesbahnen Mieders, das Skigebiet Elferlifte Neustift und der Stubaier Gletscher bieten durch ihre Lage Skivergnügen bis spät in den Frühling hinein. Aber auch Langläufer und Rodlern kommen auf dem 62 km langen gespurten Loipennetz und den verschiedenen Rodelbahnen nicht zu kurz.

Unser Tipp: Die sehenswerte Pfarrkirche “Zum Hl. Kreuz” aus dem Jahre 1749 wurde vom Tiroler Kirchenarchitekten Franz de Paula Penz im Rokokostil erbaut. Weitere interessante Bauten in Schönberg sind die Antoniuskapelle, Lourdeskapelle und Schöberlkapelle sowie der Schöberlhof, die einstige Poststation, mit seinen Fassadenmalereien.

Tipps und weitere Infos