Vorderhornbach

Vorderhornbach liegt im vorderen Teil des Hornbachtales, das vom Tiroler Lechtal abzweigt.

Meereshöhe: 974 m ü.d.M.

Das Hornbachtal ist das einzig besiedelte Seitental der Allgäuer Alpen und zweigt vom Lechtal ab. 1218 n. Chr. wurde Vorderhornbach erstmals urkundlich erwähnt, heute hat es sich zu einem ruhigen Urlaubsdorf mit 300 Einwohnern entwickelt. Das Gemeindewappen zeigt ein schwarzes Horn und eine blaue Fläche für den Bach. Daraus soll sich bildlich der der Ortsname Vorderhornbach ergeben.

Vorderhornbach ist von der Bergwelt der Lechtaler und Allgäuer Alpen umgeben, dementsprechend breitgefächert ist das Angebot an Wanderungen und Klettertouren. Beliebte Routen führen auf den Hochvogel (2.592 m ü.d.M.), die Höllhörner (2.140 m und 2.150 m ü.d.M.) oder zur Hornbachkette, eine 15 km lange Bergkette in den Allgäuer Alpen. Zudem liegt die Gemeinde im Naturpark Tiroler Lech, der als “Natura 2000″ Gebiet ausgewiesen ist und unter besonderem Schutz steht. Seltene Tier- und Pflanzenarten bevölkern diese Naturlandschaft entlang des Wildflusses Lech. Ein 17 m hoher Vogelbeobachtungsturm im Naturpark ermöglicht es, sozusagen mitten in den Baumkronen zu stehen und nach verschiedenen Vogelarten Ausschau zu halten.

Im Sommer ist das Naturerlebnisbad Lechtal ein besonderer Anziehungspunkt, das - wie der Name schon sagt - aus reinen Naturbaustoffen auf dem Gelände des ehemaligen Schwimmbades erbaut wurde. Auch ein Beachvolleyballplatz, ein Spielplatz, ein Fußballplatz und ein Restaurant gehören zum Angebot dazu. Da dies alles entlang des Lechtaler Radweges zu finden ist, verbinden viele Besucher gerne eine Radtour mit einem Sprung ins kühle Nass oder einer Jause im Restaurant. Im Winter dann wird das Naturerlebnisbad zum Eislaufplatz mit danebenliegender beleuchteter Loipe. Und auch Skifahrer kommen am Schlepp- und Übungslift in Vorderhornbach nicht zu kurz.

Unser Tipp: Wir empfehlen eine Wanderung zur Petersberg-Alm (1.250 m ü.d.M.) mit zünftiger Jause und einem Krug Bier! Der einfache und wunderschöne Weg startet im benachbarten Hinterhornbach.

Tipps und weitere Infos