Elbigenalp

Elbigenalp im mittleren Lechtal ist als kulturelle Hochburg des Lechtales bekannt.

Meereshöhe: 1.039 m ü.d.M.

Mehrere Weiler wie Köglen, Elbigenalp, Untergiblen, Obergiblen und Grünau bilden die Gemeinde Elbigenalp zwischen den Lechtaler und Allgäuer Alpen. Der Ortsname leitet sich vom Begriff “elmige Alpe”, also mit Ulmen bewachsene Alpe, ab - die grüne Ulme im Gemeindewappen stellt den Namen bildlich dar. Von den Einheimischen wird Elbigenalp auch “s’Duarf” genannt. Früher war dieses zauberhafte Dorf der bevorzugte Urlaubsort der Königinmutter Maria von Bayern.

Wie in mehreren Lechtaler Orten schmücken auch die Häuser von Elbigenalp schöne Freskoarbeiten, zudem ist Holzschnitzerei ein wichtiger Bereich. Hier befindet sich neben mehreren Schnitzateliers schon seit 1951 die einzige Schnitzschule Österreichs. Im Dorf begann in den 1970er Jahren zudem die Erfolgsstory eines der größten CD- und DVD-Presswerke Europas, kdg mediatech (vorm. Koch Records). Elbigenalp ist der Heimatort der Malerin Anna Stainer-Knittel, die als “Geierwally” berühmt wurde, und der mehrere Filme und Romane gewidmet wurden. Anna Stainer-Knittel hatte als 17-jähriges Mädchen einen Adlerhorst ausgenommen, eine gefährliche Aufgabe zum Schutz der Schafherden, die damals nur Männer erledigten. Ihr Heimathaus steht heute noch im Dorf, in Untergiblen Nr. 4. Seit 1993 finden in der Bernhardschlucht die “Geierwally-Festspiele” statt, wofür direkt an einer Felswand eine Freilichtbühne errichtet wurde. Diese Umgebung und tolle Lichteffekte sorgen für ein einmaliges Erlebnis!

Durch seine Lage in der Bergwelt der Lechtaler Alpen wird das gemütliche Urlaubsdorf im Sommer zum Wanderparadies. Zahlreiche Wander-, Berg- und MTB-Touren führen in die Berge und deren geschützten Teil, den Naturpark Tiroler Lech. Möglichkeiten zum Tennis spielen, Schwimmen im Freischwimmbad zwischen Elbigenalp und Bach, Paragleiten oder Schnitzkurse bieten eine Abwechslung. Im Winter hingegen liegt das Dorf 30 km vom berühmten Skiort Lech am Arlberg entfernt. Deutlich näher, im Lechtal selbst, liegt das kleine Familienskigebiet Jöchelspitze, in das Sie die Lechtaler Bergbahnen bringen. Wenn Sie gerne rodeln, dann können Sie das auf der 1,3 km langen Rodelbahn Gibler Alm.

Unser Tipp: Zwei Erinnerungen an die lange Geschichte der Region sind das Wandbild an einem Haus in Köglen, das den Aufstand der Appenzeller 1402-1408 zeigt, und das Steindenkmal beim Widum. Es gedenkt der in Russland und Frankreich gefallenen Soldaten aus dem Lechtal, die Anfang des 19. Jahrhunderts unter Napoleon kämpften.

Tipps und weitere Infos