Pill

Pill liegt in der Nähe von Schwaz in der sogenannten “Silberregion Karwendel”.

Meereshöhe: 556 m ü.d.M.

Pill selbst liegt am Fuße des Schuttkegels des Pillbachs, während sich die zur Gemeinde gehörenden Weiler auf die Hänge des Kellerjochs (2.344 m ü.d.M.) verteilen. Früher war das Gebiet um Pill versumpft, wurde aber zu fruchtbarem Ackerland, als der Inn im 18. und 19. Jahrhundert reguliert wurde. Das Wappen der Gemeinde zeigt auf blauem Grund drei goldende Flammen, Symbol für das früher hier existierende Schmelzwerk, sowie zwei Wellen für den Pillbach. Das Schmelzwerk und der Bach werden durch die oben erwähnten Farben gold und blau nochmals hervorgehoben.

Pill bildet zusammen mit Niederberg, Pillberg und Hochpillberg, das auf über 1.100 m ü.d.M. liegt und als der Sonnenbalkon von Pill gilt, das Gemeindegebiet. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die Pfarrkirche zur Hl. Anna mit ihrem Zwiebelturm. Die wertvollen Deckenfresken von 1767 im Inneren stammen von Christoph Anton Mayr (1720-1771). Auch interessant ist der im Ort ansässige Wurzelschnitzer, ein bekannter und angesehener Künstler der Region. Und in der 4 km entfernten Stadt Schwaz liegt das bekannte Silberbergwerk, das Sie zu einem Abenteuer 800 Meter tief im Berginneren einlädt, sowie die Ritterburg Freundsberg oberhalb von Schwaz. So gibt es auch an Schlechtwettertagen genug zu tun!

Umgeben von Bergen, eignet sich Pill gut als Ausgangspunkt für Radtouren und gemütliche Wanderungen, z.B. auf einem der angelegten Themenwege. Ein Freibad, ein Reitstall und Tennisplätze bieten die gewünschte Abwechslung in den warmen Monaten. Das Skigebiet am Kellerjoch, sozusagen dem Hausberg von Pill, ist im Winter ein familienfreundliches Skigebiet mit 14 km Pisten, einer Nordic-Langlaufloipe sowie einer 8 km langen Naturrodelbahn.

Unser Tipp: Das Kellerjoch ist der schönste Aussichtsberg der Tuxer Voralpen und Sommer wie Winter (Skigebiet) mit der Kellerjochbahn erreichbar. Die Fernsicht reicht, falls es das Wetter zulässt, bis nach München, Italien, der Schweiz und dem Arlberg. Traumhaft!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos