Museum Fiss “s’Paules und s’Seppls Haus”

Ein Oberinntaler Durchfahrtshof mit großem Rundbogentor in Fiss beherbergt das örtliche Heimatmuseum.

Mitten im Ortskern von Fiss steht ein stattlicher Hof mit großem Rundbogentor, kleinen Fenstern und einer wunderschön verzierten Dachkonstruktion. Es handelt sich dabei um einen sogenannten Oberinntaler Durchfahrtshof mit rätoromanischen Einflüssen und gleichzeitig um ein materiell geteiltes Mittelflurhaus, in dem zwei Familien Platz fanden. Deshalb gibt es im Haus auch zwei Küchen und zwei Stuben. Der Besitz war genau geteilt und aufgelistet. Nach den beiden zuletzt hier lebenden Familien ist das Haus als “Pale-Pregenzer-Haus” oder umgangssprachlich als “s’Paules und s’Seppls Haus” bekannt.

In den letzten Jahren wurde der Hof behutsam vom Museums-Architektur-Büro H.G. Merz aus Stuttgart umstrukturiert. In Zusammenarbeit mit dem Museumsverein, dem Bundesdenkmalamt, der Gemeinde und der Kulturabteilung des Landes Tirol wurde ein neues Konzept ausgearbeitet, sodass “s’Paules und s’Seppls Haus” nun Platz für das örtliche Heimatmuseum bietet. Darin wird sowohl der Hof selbst dargestellt als auch das Leben der örtlichen Bevölkerung im Laufe der Zeit. An den Wänden finden sich noch Texte und Gedichte, die Isidor Pale, einst Nachtwächter und Totengräber in diesem Haus, hinterlassen hat.

Besichtigt werden können im Museum Fiss die verschiedenen Räumlichkeiten wie die Schlafkammern, die Vorratsräume, die Wagnerei und sogar das Plumpsklo. Im Stadel des Bauernhauses wurden zudem Ausstellungsflächen in Form von einzelnen Boxen geschaffen, in denen die Farbe Weiß dominiert. Darin untergebracht ist z.B. auch die Dauerausstellung über das berühmte Fisser Blochziehen, ausgestattet mit einer “Kinderblochzieh-Ecke”. Besonderer Wert wird im Museum auf eine kinderfreundliche Darstellung der Inhalte gelegt, sodass auch die kleinen Gäste das Leben am Hof, so wie es früher war, erfahren können.

Wo: im “s’Paules und s’Seppls Haus” im Zentrum von Fiss
Merkmal: Museum als gelungene Kombination aus Stadel und moderner Architektur, Dauerausstellung zum Fasnachtsbrauch des Blochziehens
Weitere Infos: Tel. +43 650 6361848, info@museum-fiss.at

Öffnungszeiten im Sommer: Mitte Juni bis Mitte Oktober 2019
Montag und Dienstag von 15.00 - 18.00 Uhr
jeden Donnerstag Brotbacken von 09.00 - 12.00 Uhr
Museumsführung im Juni, September und Oktober jeden Mittwoch um 10.00 Uhr
Kinderführung im Juli und August jeden Mittwoch um 10.00 Uhr

Öffnungszeiten im Winter: Mitte Dezember 2019 bis Mitte April 2020
Dienstag und Mittwoch von 15.00 - 18.00 Uhr
Führung jeden Mittwoch um 16.30 Uhr

Eintritt Erwachsene:
Euro 4,50

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Familienhotel Laurentius
    Hotel

    Familienhotel Laurentius

  2. Hotel Lukas
    Hotel

    Hotel Lukas

  3. Hotel 3 Sonnen
    Hotel

    Hotel 3 Sonnen

  4. Wellness Residenz Schalber
    Hotel

    Wellness Residenz Schalber

  5. Apart Bergkristall
    Hotel

    Apart Bergkristall

Tipps und weitere Infos