Tannheimertal Radweg

Aufgrund ihrer moderaten Länge und Beschaffenheit ist die durch das landschaftlich reizvolle Tannheimer Tal verlaufende Radstrecke ein Geheimtipp für Familien und Genussradler.

Bei einer Fahrt über die Radroute durch das Tannheimer Tal lohnt es sich, genügend Zeit für Pausen einzulegen. Doch nicht, weil es anstrengend wäre, die fast flache Strecke abzufahren, sondern weil es rundherum viel zu sehen und zu entdecken gibt. Zum Beispiel die Natur am Haldensee, der im oberen Bereich des Tales liegt, oder an der Vils, die das Tal von Tannheim abwärts begleitet.

Einen Besuch wert ist z.B. auch das Heimatmuseum bei Kienzen zwischen Tannheim und Zöblen. Und wem die knapp 20 km lange Radroute zu kurz ist, der kann von dort aus zum Vilsalpsee fahren, oder die Tour über den RRA-Radweg ins Allgäu verlängern.

Wegbeschilderung: Radweg Tannheimer Tal, R10
Start: Nesselwängle (1130 m)
Ziel: Schattwald (1070 m)
Länge: ca. 19 km
Fahrtzeit: ca. 60 bis 90 min.
Höhenunterschied: ca. 100 m (vorwiegend bergab)
Streckencharakter: ca. 5 km Schotterweg (am Abschnitt bis Ortschaft Haldensee), ab dort fast durchgehend Asphalt
Anbindung an weitere Radrouten im Tiroler Radwegenetz:
1. Bei Nesselwängle: MTB-Route “Alter Gachtpaß” - Verbindung zum Lechweg über Weißenbach
2. Bei Grän: Radrunde Allgäu (RRA) nach Pfronten (D)
3. Bei Schattwald: MTB-Route durch das Vilstal nach Pfronten (D)
4. Bei Schattwald: Radrunde Allgäu (RRA) nach Oy (D)

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Goldene Rose
    Hotel

    Hotel Goldene Rose

  2. Hotel Singer
    Hotel

    Hotel Singer

Tipps und weitere Infos