Häselgehr

Der Ferienort Häselgehr mit seinen verschiedenen Weilern befindet sich im oberen Lechtal.

Meereshöhe: 1.003 m ü.d.M.

Auf knapp über 1.000 m Höhe liegt Häselgehr, geschützt durch eine der größten Lawinenverbauungen Mitteleuropas, da es am Häselgehrer Heuberg häufiger zu Lawinenabgängen kam. 1358 n. Chr. wurde “Hesligeren” erstmals erwäht, die Bezeichnung bedeutet soviel wie “haselbewachsener Gehren”, eine keilförmige Flurform. Das Gemeindewappen zeigt eine Urne, aus der früher nach altem Brauch Lose für die Nutzungsrechte der Bergmähder gezogen wurden. Heute setzt sich die Gemeinde aus den 11 Weilern Ober- und Untergrießau, Ort, Schönau, Ober- und Unterhäselgehr, Luxnach, Alach, Rauchwand, Häternach und Gutschau zusammen.

Das Feriendorf Häselgehr bietet besonders Erholungs- und Ruhesuchenden eine ideale Umgebung. Wanderfreunde kommen hier inmitten der wunderschönen Natur des Naturparks Tiroler Lech und der Lechtaler Alpen auf ihre Kosten. Im Sommer sind die bewirtschafteten Almen, wie die Grießbachalm, beliebte Wanderziele. Zur Alm, die auf 1.475 m Höhe liegt, gelangen Sie auf dem Weg Nr. 8 in etwa 2 Stunden von Grießau aus. Ebenfalls beliebt ist die Wanderung auf den Lachenkopf, von dem aus Sie eine herrliche Aussicht auf Häselgehr haben: Der Weg Nr. 6 führt Sie in 3 bis 3,5 Stunden von der Häselgehrer Lechbrücke über das Sägewerk und Schwimmbad nach Marienruh. Weiter geht es zum Hanselstadl, einer unbewohnten Hirtenhütte, und hinauf auf den 2.112 m hohen Lachenkopf in den Allgäuer Alpen.

Wagemutige können die als “Naturlandschaft des Jahres 1997″ ausgezeichnete Region auch von der Luft oder vom Wasser aus erleben, nämlich beim Paragleiten und beim Rafting auf dem Lech. Wenn Sie doch lieber auf dem Trockenen bleiben, bietet sich auch Reiten in den Lechauen an. Direkt im Dorf hingegen befinden sich ein Minigolfplatz, Beachvolleyballplatz und ein Freischwimmbad.

Unser Tipp: Im Winter sind Langlaufen und Skitouren angesagt, wie zum Beispiel ins Haglertal oder auf die Bretterspitze (2.606 m ü.d.M.) in den Lechtaler Alpen!

Tipps und weitere Infos