Forchach

Das Gemeindegebiet von Forchach reicht vom Lech bis zur Schwarzhanskarspitze in den Lechtaler Alpen.

Meereshöhe: 910 m ü.d.M.

Die Gemeinde Forchach liegt am Eingang des Lechtales am Rande der Lechauen und erstreckt sich bis zur Schwarzhanskarspitze (2.227 m ü.d.M.). Das Dorf wurde erstmals 1200 n. Chr. als “Vorhach” (Föhrenwald) erwähnt. Der silberne Föhrenzweig im Gemeindewappen macht den Ortsnamen nochmals deutlich.

Die Lechauen haben als letzte wilde Flußlandschaft in den Nordalpen einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht und sind als “Natura 2000″ Gebiet Teil eines europaweiten Schutzgebietsnetzes. Am Ufer des Lech findet man auf den 41,38 km² Raritäten aus Flora und Fauna: Bisher wurden 1.160 Blütenpflanzen nachgewiesen, davon sind 392 Arten wertvoll und gefährdet, wie die deutsche Tamariske, der Frauenschuh oder der Zwergrohrkolben. Auch seltene Tiere wie die Kreuzkröte oder die Schnarrschnecke leben hier. Der zweitschnellste Fluss Europas, der Lech, wird bei Forchach von einer 75 m langen Hängebrücke überspannt, die 1906 errichtet wurde. Sie stellt die Verbindung zwischen Forchach und dem Schwarzwassertal dar und dient somit auch als Ausgangspunkt für die Rundwanderwege Forchach-Stanzach und Weißenbach. Zudem führt ein Erlebnisradweg von 50 km Länge den Lech entlang.

Wie im gesamten Tal bestimmt auch in Forchach die atemberaubende Bergwelt der Lechtaler Alpen und des Naturparks Tiroler Lech das Sommerangebot. Wanderungen, Bergtouren und MTB-Routen durch die Natur sorgen für unvergessliche Urlaubserinnerungen. Daneben eignet sich die Umgebung von Forchach hervorragend zum Nordic Walken und für ausgedehnte Spaziergänge. Im Winter hingegen werden Skitouren und Langlaufen großgeschrieben, z.B. auf der 4,9 km langen Lechauen Runde. Und im Dorf selbst befindet sich ein Eislaufplatz mit der Möglichkeit zum Eisstockschießen.

Unser Tipp: Sehenswert ist die Pfarrkirche zum Hl. Sebastian! Es handelt sich hierbei um eine frühere Pestkapelle, die 1742 zu einer barocken Kirche aus- und umgebaut wurde.

Tipps und weitere Infos