Untertilliach

Das kleine Bergdorf Untertilliach liegt auf 1.235 m Höhe im schönen Lesachtal.

Meereshöhe: 1.235 m ü.d.M.

Im Lesachtal an der Grenze zu Kärnten und Italien, zwischen dem Wallfahrtsort Maria Luggau und Obertilliach, heißt Sie der Ferienort Untertilliach herzlich willkomen. Umrahmt von den Bergen Osttirols, wird der kleine Ortskern von mehreren Bergbauernhöfen und kleinen Kapellen umgeben.

Ruhe, Erholung, Energie tanken - so kann man den Urlaub in Untertilliach wohl am besten beschreiben! Die atemberaubende Bergwelt steht dabei im Sommer im Mittelpunkt: Gipfel wie der Hochspitz (2.581 m ü.d.M.), der Eggenkofel (2.581 m ü.d.M.) oder die Reiterkarspitze (2.422 m ü.d.M.) eignen sich hervorragend für Bergtouren. Die herrliche Panoramaaussicht, teils bis zu den Lienzer Dolomiten, entlohnt für alle Mühen. Bei Wanderern beliebt sind auch die Kircher Almen (2.104 m ü.d.M.), die Sie in zwei Stunden vom Dorf aus erreichen. Der Blick hinunter ins Lesachtal dann ist ein beliebtes Fotomotiv.

Und im Winter? Durch seine hohe Lage wird das Bergdorf zu einem weißen Märchenland - dicke Schneeflocken tanzen um die Bauernhöfe, die wie Zeugen vergangener Zeiten in Untertilliach stehen. Die “Grenzlandloipe”, eine Langlaufloipe, die die Orte Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach mit den Kärntner Orten Maria Luggau und St. Lorenzen im Lesachtal verbindet, führt am Dorf vorbei. Dazu kommen die 10 km lange Höhenloipe Dorfberg und die Untertilliachrunde (14,3 km). Übrigens: Mit einer gültigen Loipenkarte ist auch die kostenlose Benützung des Skibusses möglich!

Unser Tipp: Drei Wirtshäuser sorgen für Ihr leibliches Wohl und bieten schmackhafte nationale und regionale Küche an. Unbedingt Spezialitäten wie Wildgerichte oder Schlutzkrapfen ausprobieren…

Tipps und weitere Infos