Donnerstag 28 August 19:00

Festwochenkonzert: Wandelkonzert

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Info

Innsbruck, Gotischer Keller, Dom zu St. Jakob, Riesensaal
Innsbrucker Festwochen,
Tel. +43 512 561561,
festwochen@altemusik.at

Beschreibung

Es gibt hierzu drei Veranstaltungen:

GOTISCHER KELLER
Attilio Cremonesi (Cembalo)
Xavier Diaz-Latorre (Barockgitarre)

Werke:
Domenico Scarlatti (1685-1757):
Sonaten für Cembalo h-Moll K 85, F-Dur K 44, B-Dur K 545, a-Moll K 120
Gaspar Sanz (um 1640-1710):
Musik für Guitarra española

DOM ZU ST. JAKOB
NovoCanto, Jolanta Sosnowska (Violine)
Charlotte Marck (Orgel)
Wolfgang Kostner (Leitung)

Werke:
Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Allemande aus der Partita für Violine solo d-Moll BWV 1004
"Christ lag in Todesbanden". Fantasia super a-Moll BWV 695 aus den (Choral vokaliter)
"Jesu meine Freude". Choralvorspiel BWV 610
"Jesu, Deine Passion will ich jetzt bedenken". Choral aus der Kantate
"Sehet, wir gehn hinauf gen Jerusalem" BWV 159
Sarabande aus der Partita für Violine solo d-Moll BWV 1004
"Auf meinen lieben Gott". Choralvorspiel BWV 744
"Befiehl du deine Wege". Choral aus der "Matthäuspassion" BWV 244
"Jesu meine Freude". Fantasia super e-Moll BWV 713 (Choral vokaliter)
"Christ lag in Todesbanden". Choralvorspiel BWV 625
"Dein Will gescheh', Herr Gott, zugleich". Choral aus der "Johannespassion" BWV 245
Chaconne aus der Partita für Violine solo d-Moll BWV 1004
(Fassung von Helga Thoene mit Zitaten aus Chorälen von J. S. Bach)

RIESENSAAL (im Bild)
Massimiliano Toni (Cembalo)
Deda Cristina Colonna (Tanz und Choreographie)

Werke:
Georg Friedrich Händel (1685-1759):
Prélude, Allemande, Courante, Sarabande aus Suite für Cembalo d-Moll
HWV 428; Gavotte aus Suite für Cembalo G-Dur HWV 441;
Gigue aus Sonate für Cembalo g-Moll HWV 432
Jean-Baptiste Lully (1632-1687):
Air des Espagnols aus "Le Bourgeois Gentilhomme";
Prologue aus "Atys", Chaconne aus "Phaëton"
Louis Lully (1664-1734) / Marin Marais (1656-1728):
Gigue aus "Alcide"
Jean-Féry Rebel (1666-1747):
"Les Caractères de la Danse" (Transkription für Cembalo von M. Toni)
Raoul-Auger Feuillet (um 1653-1710):
Choreographien aus "Recueuil d'Entrées de Ballet de Mr. Pécour"
Louis Pécour (1653-1729):
aus "Nouveau Recueuil de Danse de Bal et de Celle de Ballet"

Spielstätten in ca. 3 bis 7 Minuten Entfernung.

"1685" ist das Motto der 38. Festwochen der Alten Musik, die vom 15. Juli - 31. August 2014 stattfinden. Die Zahl bezieht sich auf das Geburtsjahr von J.S. Bach, G.F. Händel und Domenico Scarlatti, deren Werke im Mittelpunkt der Festwochen stehen. Das Programm umfasst die mitbetreuten Ambraser Schlosskonzerte (vom 15. Juli - 5. August 2014), einige Opern (dieses Jahr von Händel, Scarlatti und Cesti) sowie die Festwochenkonzerte.

Tickets gibt es z.B. auf altemusik.at und bei der Innsbruck Information.

Trotz unserer Anstrengungen im Prüfen der Daten übernehmen wir keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen und die effektive Abhaltung der Veranstaltung. Informieren Sie sich sicherheitshalber nochmals beim Veranstalter.

Verwandte Themen

  1. Innsbruck
    Innsbruck und Umgebung

    Innsbruck

  2. Schlosshotels
    Themenhotels

    Schlosshotels

  3. Burgen & Schlösser
    Verwandte Themen

    Burgen & Schlösser

  4. Brauchtum & Kultur
    Verwandte Themen

    Brauchtum & Kultur

  5. Musik
    Verwandte Themen

    Musik

  6. Sommer in Tirol
    Sommer

    Sommer in Tirol

Veranstaltungen