Drauradweg

Der Drauradweg führt vom Ursprung der Drau im Toblacher Feld in Italien entlang des gleichnamigen Flusses durch Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowenien.

Der länderübergreifende Weg verläuft, wie der Name auch schon verrät, entlang der Drau, deren Quelle in Toblach entspringt. Vom südtiroler Pustertal, übers Hochpustertal im Osttirol, durch Kärnten weiter bis nach Slowenien haben Sie die Möglichkeit, die Welt auf zwei Rädern auf über 366 km zu erforschen.

Der Drauradweg trägt die internationale Bezeichnung R1 und ist, bis auf ein paar Ausnahmen, zur Gänze gut beschildert. In Osttirol weisen grüne Schilder mit der Aufschrift R1 den Weg. Doch in den nächsten Jahren soll die Beschilderung für den gesamente Radweg erneuert werden. Dafür wurde ein Beschilderungssystem mit eigenem Logo entworfen.

Die Streckenbeschaffenheit des Drauradweges hat sich in den letzten Jahren stark verbessert und ist heute, bis auf einen kurzen Abschnitt in der Nähe von Spittal an der Drau, durchgehend als gekennzeichneter Radweg befahrbar. Der Drauradweg verläuft zum Großteil ohne größere Steigung und ist somit auch ideal für Familienausflüge mit Kindern. Doch Achtung: nicht immer verläuft der Weg entlang der Drau - bestimmte Abschnitte verlaufen entlang der Autobahn oder darunter durch.

Unser Tipp: für eine vollständige Befahrung sollten Sie sich 5 bis 7 Tage Zeit nehmen, da es zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke gibt, es es sich lohnt anzsehen.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Waldruhe
    Hotel

    Hotel Waldruhe

  2. Apartments Dolomit Royal
    Hotel

    Apartments Dolomit Royal

  3. Michelerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Michelerhof

  4. Landgasthof Lenzer
    Hotel

    Landgasthof Lenzer

  5. Landhaus Strickenmacher
    Ferienwohnungen

    Landhaus Strickenmacher

Tipps und weitere Infos